Die natürliche Babypflege von Coop im Test

Die Schwangerschaft stellt komische Dinge mit unserem Gehirn an. Es schrumpft, Verknüpfungen werden neu gebildet. Dadurch entsteht das, was wir gemeinhin als Mutterinstinkt bezeichnen (wer mehr Details erfahren möchte, dem sei der Artikel von The Economist ans Herz gelegt). Dieses extreme Bedürfnis unser Baby zu schützen, zeigte sich bei mir in allen Belangen. Lustigerweise auch darin, dass ich nur noch Bio – oder andere schadstofffreie Produkte kaufen wollte.

Zuvor war ich zwar umweltbewusst, Bio-Produkte leistete ich mir aber hauptsächlich in den Belangen, in denen das Tierwohl betroffen war. Bereits Wochen vor der Geburt verbannte ich Weichspüler aus dem Haus (der Papa findet das bis heute nicht soooo toll) und begann die Babykleider mit super Bio-Sensitiv-Waschmittel zu waschen. Für die passende Babypflege rannte ich in die Apotheke und liess mir dort Mandel- und Calendulaöl geben.

Eine Babypflege-Linie mit natürlichen Inhaltsstoffen

Vor einigen Wochen trudelte ein Päckli mit ähnlichen Produkten bei mir ein. Nur, dass diese nicht aus der Apotheke waren, sondern von Coop. Der Supermarkt stellt seit neuem Babypflege auf der Basis von natürlichen Inhaltsstoffen – viele davon aus biologischem Anbau – her. Naturaline Cosmetics Baby umfasst vier Produkte: ein Waschgel, eine Gesichtscreme, eine Po-Creme und ein Pflegeöl.

Wobei Letzteres mein Favorit ist. Pflegeöl kann man erfahrungsgemäss gar nicht genug besitzen. Ich benutze es in allen möglichen Situationen (ja, immer noch): als Badezusatz oder als Körperpflege nach dem Baden, zur Reinigung bei wundem Po und natürlich auch zur Baby-Massage. Wobei Klein C. natürlich schon lange nicht mehr die Geduld hat, massiert zu werden…

Sanfte Pflege mit Mandel- und Calendulaöl

Zum Produkt: das Babyöl beinhaltet unter anderem Sonnenblumen-, Mandel- und Calendulaöl. Es riecht sehr angenehm. Mit angenehm meine ich natürlich – natürlich nach Ringelblumen – und nicht parfümiert. Denn Parfums sind für meine Schwangerschaftsnase und für mein zukünftiges Neugeborenes ein absolutes No-Go. Es ist angenehm auf der Haut und zieht schnell ein. Gemäss Beschreibung eignet es sich das Pflegeöl auch für Babybauch-Massagen während der Schwangerschaft. Das muss ich bald mal ausprobieren, schliesslich öle ich meinen Bauch täglich mit viel Leidenschaft ein (ich hoffe, dass mir die Schwangerschaftsstreifen auch dieses Mal erspart bleiben).

Alle Produkte der Baby-Pflege-Linie sind Ecocert zertifiziert und enthalten keine Inhaltsstoffe auf Mineralölbasis.

*Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Coop.

 

Deborah Lacourrege

Kommentar verfassen

RELATED POSTS

%d Bloggern gefällt das: