Hello Family Schlossevent Schloss Oberhofen

Wir hätten den Artikel auch “Wo ist JaMaDu?” betiteln können. Denn irgendwie drehte sich der ganze Tag am Hello Family Schlossevent auf Schloss Oberhofen am Thunersee nur um diese eine Frage.

Schon im Zug unterwegs Richtung Berner Oberland fragte Klein C. immer wieder ganz aufgeregt nach JaMaDu. Für diejenigen denen dieser Name nichts sagt: JaMaDu, das Hello Family Maskottchen, ist ein Affe. Ein roter Vari genauer gesagt. Seit dem ersten Event auf Schloss Wildegg an dem Klein C. vor etwas mehr als einem Jahr teilnahm, verbindet sie eine ganz spezielle Beziehung mit ihm. Sie liebt ihn als Plüschtierchen, Zeichnung oder Sticker. Wenn er dann aber als beinahe zwei Meter grosses Maskottchen vor ihr steht, schlägt die Stimmung sehr schnell um. Auch beim zweiten Treffen letzten Herbst war das Fazit: “Aff! Angst!”. Wir setzten also alle grosse Hoffnung auf Versuch Nummer drei in Oberhofen.

Schwiizergoofe, Beatboxer und (kein) Affe im Schloss

Die Anreise nach Thun gestaltet sich sehr unkompliziert. Ab Zürich gibt es einmal pro Stunde einen direkten Zug ins Berner Oberland. Inklusive Kinderabteil mit Rutschbahn. In Thun sind es dann keine 100 Meter bis zum Schiffssteg. Von da aus ist man nach einer wunderschönen Schifffahrt in gut 20 Minuten direkt beim Schloss Oberhofen.

Die Meisten reisten aber nicht wegen der Bootsfahrt oder JaMaDu an, sondern wegen den Schwiizergoofe. Wie an jedem Event waren die Auftritte der Kinderband das grosse Highlight. Klein C. freute sich natürlich besonders über das JaMaDu Lied. Das Vorprogramm von Hans Beatbox war ihr noch etwas ungeheuer – uns und den anwesenden Eltern ging es wohl eher umgekehrt.

Am Konzert war JaMaDu aber leider nirgends zu sehen. Er müsse gerade eine Pause machen, so die Coop Mitarbeiter vor Ort. So hatten wir also genügend Zeit den Schlosspark zu erkunden. Eventuell würden wir JaMaDu ja irgendwo in einem der wunderschönen Gärten finden?

Doch leider auch hier keine Spur des Affen… Uns blieb also genügend Zeit durch den riesigen Park aus dem 19. Jahrhundert zu flanieren und die Berner Alpen zu bestaunen. Zurecht sind die Gärten (neben dem ebenfalls wunderschönen Park des Schloss Schadau) eine der beliebtesten Locations für Hochzeitsfotos im Berner Oberland.

Klein C. hatte aber mehr Augen für das Kinderschminken als für das Panorama. Schlussendlich entschied sie sich für ein Häsli-Tattoo. Den Entscheid bereute sie übrigens am nächsten Morgen schon wieder, sie hätte doch lieber ein Einhorn-Tattoo gehabt. Wir hoffen sie hat betreffend Tattoos eine Lektion fürs Leben gelernt.

Schloss Oberhofen

Das Schloss Oberhofen ist auch ohne Hello Family Event jederzeit einen Tagesausflug wert. Im Schlossmuseum lässt sich wunderbar erleben wie man in den letzten 800 Jahren im Schloss lebte und arbeitete.

Für Kinder gibt es ebenfalls spezielle Angebote. So kann man sich als Ritter verkleiden, Märchen hören oder auf den Spuren der Dienstboten wandeln.

Für den Hello Family Schlosstag gab es natürlich noch einige zusätzliche Workshops. Der Drachenforscher Dragoflaco erzählte spannende Drachengeschichten und Luisa Marretta verzauberte Gross- und Klein mit ihren orientalischen Märchen.

Leider war JaMaDu auch in den historischen Gemäuern nirgends zu finden. Klein C. war auf der einen Seite traurig, auf der anderen Seite aber auch irgendwie erleichtert, dass die Begegnung nun doch nicht stattfand.

Die Möglichkeit sich als Prinzessin zu verkleiden (wir sind ja in der rosa Phase im Moment), liess sämtliche Sorgen betreffend des Aufenthaltsortes von JaMaDu dann ganz schnell vergessen…

 

Übrigens: JaMaDu war anscheinend wirklich vor Ort, wie der folgende Film (in dem wir ganz am Ende auch einen Auftritt haben) beweist:

 

* Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem Hello Family Club. Er widerspiegelt jedoch unsere unabhängige Meinung.

PS: wir sind übrigens auch Coop Hello Family Blogger. Hier geht es zu unseren Artikeln.

 

Deborah Lacourrege

LEAVE A COMMENT

RELATED POSTS