Unsere liebsten Kinderbücher für Herbst und Winter

Lest ihr euren Kindern auch so gerne Bücher vor? Klein C. mag es so gerne, dass sie gemeinhin als Bücher-Terrorist bekannt ist. Kommt Besuch – egal ob Familie oder Freunde – schnappt sich C. die Person und zerrt sie zum Sofa, wo ihr Bücherturm bereits auf die Erwachsenen wartet. Grund genug, mal bei Eliane von MINT & MALVE, der Schweizer Buchbloggerin schlechthin, nach einigen Empfehlungen für die kalte Jahreszeit zu fragen.

Und nun übergebe ich der Expertin das Wort: Langsam aber sicher werden die Tage wieder kürzer – und kälter. Zeit, sich mit den Kindern aufs Sofa zu kuscheln und schöne Geschichten vorzulesen. Ich habe vier Buchtipps für euch, die zeigen, wie sich die Tiere auf die kalte Jahreszeit vorbereiten – oder doch nicht?

Jakob fliegt nach Süden

Aber beginnen wir langsam. Erstmal steht ja der Herbst mit seinen wunderbar farbigen Blättern und hoffentlich weiterhin vielen goldenen Herbsttagen an. Der kleine Jakob, das Vogeljunge, sollte besser heute als morgen das Fliegen lernen. Denn bald geht es auf in den Süden! Kinderbuchautor Simon James erzählt uns in seinem unverwechselbaren Stil (z.B. auch bekannt von Frosch und Biber), wie Jakob sich davor drückt, das wärmende und schützende Nest zu verlassen. Der Winter kommt immer näher, ein Sturm kommt auf und ergreift Jakobs Nest. Oje, ob das gut geht? Kinder ab 3 Jahren erfahren es im spannenden und gleichzeitig ermutigenden Bilderbuch „Jakob fliegt nach Süden“.

Jakob fliegt nach Süden, Simon James, Gerstenberg Verlag, 2012, 40 Seiten, ISBN: 978-3-836-95454-9, ab 3 Jahren

Als der Bär erzählen wollte

Kurz vor Winterbeginn finden wir uns mit Bär im wunderschön illustrierten Kinderbuch des Kinderbuchduos Philip und Erin Stead wieder. Bär ist schon ganz müde, möchte aber unbedingt noch eine Geschichte erzählen. Die anderen Tiere sind jedoch so mit ihrer Vorbereitung auf den Winter beschäftigt, dass sie gar keine Zeit haben, ihm zuzuhören. Die Maus muss Körner sammeln, die Ente nach Süden fliegen, der Frosch ein warmes Plätzchen suchen. Und was tut Bär? Was ein echter Freund tut: Er hilft den Tieren und wartet mit seiner Geschichte bis zum nächsten Frühling. Ob er sich nach dem langen Winterschlaf noch erinnern kann? Ein stilles, rührendes Bilderbuch für kleine Tierfreunde ab 4 Jahren.

Als Bär erzählen wollte, Philip C. Stead und Erin E. Stead, Sauerländer, 2015, 32 Seiten, ISBN: 978-3-7373-5247-5, ab 4 Jahren

Der Hase hält Winterschlaf

Ähnlich wie dem Bär, ergeht es dem Hasen im Bilderbuchdebüt „Der Hase hält Winterschlaf“ von Marion Arnold. Seine Freunde sind sehr beschäftigt mit Winterschlafvorbereitungen, keiner will mit ihm spielen. Der Hase mag das gar nicht glauben. Winterschlaf? Wozu soll das denn gut sein?! Das erfinden die anderen Tiere doch bloss, um nicht mit ihm spielen zu müssen. Der Hase ist ganz traurig und entschliesst sich, ebenfalls Winterschlaf zu halten. Natürlich erwacht er am nächsten Morgen wieder und siehe da: „Alles ist weiss und der ganze Wald mucksmäuschenstill. Und wo sind seine Freunde?“ Ein lustiges Bilderbuch mit wunderbaren Collagen von Tina Küenzi, in dem kleine ZuhörerInnen ab 4 so einiges über den Winterschlaf erfahren.

Der Hase hält Winterschlaf, Marion Arnold und Tina Küenzi, Baeschlin Verlag, 2018, 21 Seiten, 2017, ISBN: 978-3-85546-342-8, ab 4 Jahren

Ein Bär namens Mur

Auch Mur hat so seine liebe Mühe mit dem Winterschlaf. Im Gegensatz zu seiner Bärenfamilie ist er überhaupt nicht müde. Aber so gaaaar nicht! Ihr kennt das von euren Kindern? Dann könnt ihr euch das Problem von Mur lebhaft vorstellen. 😉 „Nur er allein war noch wach, und der Winter war lang und dunkel. Sehr, sehr langweilig.“ Gar nicht langweilig ist zum Glück „Ein Bär namens Mur“ vom finnischen Duo Kaisa Happonen und Anne Vasko. Das Buch erzählt nicht nur auf eine witzige Art vom Anderssein, es ist auch wunderschön illustriert und kommt erst noch mit einer kostenlosen App daher, die die Figuren und den Wald zum Leben erweckt!

Ein Bär namens Mur, Kaisa Happonen und Anne Vasko, Midas Collection, 2017, 40 Seiten, ISBN: 978-3-03876-120-4, ab 4 Jahren

Habt ihr weitere Buchtipps für Winter und Herbst? Ich freue mich über Kommentare unterhalb des Beitrags und nehme die Bücher dann gerne in meine Pinnwände „Kinderbücher Herbst“ und „Kinderbücher Winter“ auf Pinterest auf.

Kommt gut durch den Herbst und in den Winter!

Eure Eliane

PS: „Der Hase hält Winterschlaf“ wurde mir vom Baeschlin Verlag und „Ein Bär namens Mur“ von der Midas Collection als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank!

Eliane bloggt als MINT & MALVE über die Bücher, die sie selber gerne liest oder ihren Töchtern vorliest. Sie ist überzeugt, dass Bücher uns in neue und andere Welten entführen, uns über unsere Nasenspitze oder noch besser unseren Gartenzaun hinwegblicken lassen. Sie freut sich immer besonders über neue Newsletter-AbonnentInnen!

Eliane wohnt mit ihren Töchtern (4.5 und 1.5) und deren Papa in der Schweiz, genauer: im Kanton Aargau. Beruflich treibt sie sich meistens in Basel und Zürich herum und kommuniziert in die Welt hinaus.

MINT & MALVE trefft ihr auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.

Deborah Lacourrege

LEAVE A COMMENT

RELATED POSTS