Zähneputzen mit Kindern oder wie lange sind eigentlich 2 Minuten?

  • Zähneputzen – für uns schon immer ein wichtiges Thema. Zahnhygiene war mir schon immer wichtig und zwar so wichtig, dass ich regelmässig nach etwa einer Stunde Schlaf aufwache und befürchte, meine Zähne nicht geputzt zu haben. Ein Griff an die nasse Zahnbürste zeigt dann jeweils, dass ich es selbstverständlich doch getan habe. Das zahlt sich aus – einzig während meiner ersten Schwangerschaft hatte ich eine kleine Kariesstelle. Sonst noch nie. Ich behaupte mal, das hat auch mit der täglichen Nutzung von Zahnseide zu tun. Übrigens nutzt jede zweite Frau in der Deutschschweiz Zahnseide, gemäss einer aktuellen Studie, die im Auftrag von Elmex durchgeführt wurde.

Diese Liebe, respektive Gewissenhaftigkeit, was das Zähneputzen angeht, haben wir an unsere Kinder weitergegeben. Ich höre immer wieder von Kindern, die Zähneputzen so schrecklich finden, dass man sie nur mit Hilfe von Youtube-Filmchen dazu bringt. Unsere beiden haben Zähneputzen zum Glück immer als etwas Positives wahrgenommen. Dazu gehört ein lustiges Zahnputzlied und eine Jagd auf die Zahnteufelchen.

Die Herausforderung: Ganze zwei Minuten Zähneputzen

Als ich mit Klein C. im Alter von etwas mehr als zwei Jahren zum ersten Mal beim Zahnarzt war, hatte ich trotzdem eine Frage: „Wie um alles in dieser Welt soll ich meinem Kind zwei Minuten lang die Zähneputzen?“ Die Zahnärztin beruhigte mich. In diesem Alter könne man von Glück reden, wenn man schon überall Zahnpasta hinbringe. Auch „Kreiseln“ sei noch nicht nötig.

Inzwischen ist C. aber in einem Alter, in dem sie während zwei Minuten Zähneputzen sollte. Deshalb habe ich vor kurzem mal gemessen, wie lange wir ihr mit unserer aktuellen Routine tatsächlich die Zähne putzen. Ich bin auf eine Minute und 20 Sekunden effektives Zähneputzen gekommen. Als ich von den Elmex-Zahnputzmärchen hörte, dachte ich mir, das ist die Gelegenheit auszuprobieren, ob C. auch ganze zwei Minuten lang ihre Zähne putzen würde. Schliesslich liebt sie Hörspiele, der Hörbert ist aktuell ihr bester Freund.

C. wählte das Märchen „Buddel Bunny“ aus. Kein einziges Mal beklagte sie sich während der zwei Minuten, dass das Zähneputzen zu lange dauert. Im Gegenteil: Sie hörte gebannt zu und fragte nach Ende des Märchens, ob wir nicht nochmal Zähneputzen könnten. Der Papa hingegen bemerkte, wie lange zwei Minuten doch seien… Heute Abend will C. übrigens das Märchen von Zahnfee Bianca hören.

Übrigens: Der Babybruder lässt sich die Zähne aus schon äusserst motiviert in Kreisbewegung putzen. Dieses ewige Imitieren der grossen Schwester (er ist ja der Meinung, dass er auch über die Sofalehne hüpfen kann) hat definitiv auch seine Vorteile…

Gewinnt 2 x 1 grosses Paket mit Elmex-Produkten

Als kleines Goody (und weil ich weiss, wie schnell Zahnbürsten bei Kinder verbissen sind) dürfen wir zwei riesige Sets von Elmex verlosen. Diese beinhalten:

  • 1x elmex Junior Zahnpasta
  • 1x elmex Junior Zahnbürste
  • 1x elmex Junior Zahnspülung
  • 1x elmex Kinder Zahnpasta,
  • 1x elmex Kinder Zahnbürste
  • 1x elmex Lern-Zahnbürste
  • 1x Zahnputzuhr
  • 1x elmex-Rucksack
  • 2x Stickers
  • 2x Pixi-Büchlein elmy & mexy
  • 1x Bleistift
  • 1x Zahnputzkalender
  • 1x Becher

Die  elmex Kinder-Zahnpasta gibt es seit Juni 2019 gibt als Gel. Die neue Formel ist besser und einfacher dosierbar für Kinder und Eltern. Gleichzeitig wurde auch die Anzahl der Inhaltsstoffe verringert. Elmex will damit die Verbraucherfreundlichkeit ihrer Produkte weiter verbessern.

Und so könnt ihr mitmachen: Erzählt uns hier, auf Facebook oder Instagram von euren grössten Herausforderungen beim Zähneputzen. Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen Personen mit Postadresse in der Schweiz. Teilnahmeschluss ist der Sonntag, 1. Dezember, um 23:59 Uhr. Eine Barauszahlung des Gewinnes sowie der Rechtsweg sind ausgeschlossen.

*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Elmex.

Deborah

8 Comments

  1. Antworten

    Jie Leng

    25. November 2019

    Grösste Herausforderung ist die Geduld zu behalten, wenn das Kind während dem Zähneputzen wegläuft.

  2. Antworten

    Roger

    25. November 2019

    Eigentlich ist es nur die lange Zeit und bis wir mal zwei Zahnpasten gefunden haben die beiden passen eine Herausforderung. Elmex ist eine davon und dazu noch eine von einem Mitbewerber. Jetzt klappts recht gut.

  3. Antworten

    Yvonne

    25. November 2019

    Oh wie schön ware Zähneputzen ohne Stress 🙈 meine Kinder gehören zur zähnputzenistquälerei-fraktion… beim grossen klappt mittlerweile die zahnputz-app relativ gut, bei der kleinen noch gar nichts 🙈

  4. Antworten

    Cristina Stocker

    25. November 2019

    Die grösste Herausforderung für uns ist vorallem die Zeit während dem Zähne putzen. Meistens muss das bei den Kindern immer ganz schnell gehen. Auch die Gründlichkeit lässt zu wünschen übrig. Ich muss dann immer wieder nachkontrollieren.

  5. Antworten

    Maya

    25. November 2019

    Motivierendes Zähneputzen&Einbringen&alltäglich machen für die Youngstars….wichtig von Anfang, 1. Zahn, bis zum Sterben&das als ganz alltäglich zu gestalten, als etwas ganz normals zu integrieren…gesundes Mass-das ist mein/unser Fam.&Hebammenziel-Prävention fängt bei Babies am😇👍🏻👌🏻👏🏻🍀🤩⭐️😍

  6. Antworten

    Michèle

    25. November 2019

    So das ist so eine Sache bei unseren Zwillingen. Sie tun ohne wenn und aber die Zähne putzen, jedoch die 2Minuten halten sie nicht so ein. Somit bin ich sehr froh, darf ich und mein Mann vor dem Schlafen gehen ihnen die Beisserchen reinigen. Und sie machen es vor dem Kindergarten am Morgen Und am Mittag nach dem Essen

  7. Antworten

    Mock

    25. November 2019

    Die grösste Herausforderung ist es jeweils, wenn es am Abend später wird und das Zähneputzen noch ansteht🙈

  8. Antworten

    Wiebke M.

    30. November 2019

    Hallo, als ich die Überschrift gelesen habe, dachte ich gleich: „Mit einem Kind, das nicht will, länger als man denkt!“ 🙂
    Aber danke für diesen informativen Artikel. Bin ein großer Fan von Elmex und habe die Statistiken echt interessiert gelesen.

    Grüße
    Wiebke

LEAVE A COMMENT

RELATED POSTS