Home Home Unser Weg zur perfekten Geburtskarte

Unser Weg zur perfekten Geburtskarte

by Deborah

Als ich mit Baby M. hochschwanger war, machte ich mich auf die Suche nach einer Geburtstkarte. Für mich war sonnenklar, dass ich nicht nur eine Karte fürs Baby wollte. Sondern eine Karte, in der unsere ganze Familie zu finden sein würde – mit allen drei Kindern. Das war schwieriger als gedacht. Zwar gibt es tatsächlich viele Karten, die nicht nur aufs Baby, sondern auf die ganze Familie eingehen. Wenn man nicht mehr als zwei Kinder hat.

 

Also fragte ich ganz frech – und auch ein wenig verzweifelt und entnervt – die Frau, bei der ich bereits die Karten für L., unseren Zweitgeborenen, bestellt hatte. Ich hatte mich in eines ihrer Motive verliebt, nur fehlte das dritte Kind darauf. Die Antwort kam prompt: Natürlich würde mir Aline von Ma’Loulou einen dritten Fischotter illustrieren. Sie machte das so perfekt, ich erkannte unsere Tochter C. sofort in dem kecken, unabhängigen Tierchen.

Geburtskarten – made in Biel

Und so einfach kamen wir schlussendlich zur perfekten Geburtskarte unseres dritten Sohnes. Dazu habe ich etwas gemacht, was mir sehr am Herzen liegt: ein lokales Kleinunternehmen unterstützt. Das tue ich nämlich sehr gerne. Hinter Ma’Loulou steckt die Bielerin Aline.

Die ausgebildete Grafikerin gründete ihr Unternehmen 2012. Grund dafür war ihre Tochter Irina. Denn Aline wollte nicht nur arbeiten, sondern auch ihre kleine süsse Tochter geniessen. Ein hohes Arbeitspensum, wie es ihrer Festanstellung nötig gewesen wäre, entsprach einfach nicht mehr ihren Vorstellungen. “Für mich war dann schnell klar, dass ich den Weg in die Selbstständigkeit gehen möchte”, erzählt Aline.

Mit Ma’Loulou macht Aline nicht nur Geburts- und Dankeskarten, sondern auch andere Printprodukte wie Postkarten oder Poster. Und steckt ganz viel Herzblut in ihr Geschäft. Deshalb mag sie sich gar nicht festlegen, als ich sie danach frage, was sie am Liebsten tut: “Meine Arbeit ist so vielfältig und ich glaube, es ist gerade das, was ich so sehr an meinem Job mag. Mal bin ich voll und ganz mit den vielen Bestellungen welche gerade anstehen beschäftigt. Ich kümmere mich um Social Media, oder ich bin gerade am Illustrieren einer neuen Geburtskarte”, erzählt Aline.

Kreativ durch und durch

Und ja, illustrieren kann sie. Ich liebe ihre Zeichnungen, ganz besonders ihre Aquarelle, die man oft auf Instagram bestaunen darf. Mit einer unglaublichen Fingerfertigkeit, ganz viel Liebe und Kreativität. “Wenn ich mir etwas wünschen könnte, dann wäre es etwas mehr Zeit für kreative Projekte zu finden”, sagt Aline denn auch. Ich hoffe ganz fest, dass sie die Zeit dafür finden wird und uns an diesen Projekten teilhaben lassen wird.

* Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Ma’Loulou. Vielen Dank für die wunderschönen Geburtskarten.

 

You may also like

Leave a Comment