Home Home Badeferien mit der Familie auf Zypern

Badeferien mit der Familie auf Zypern

Hochsaison in Ayia Napa

by Deborah

Wir sind immer spät dran mit dem Buchen unserer Badeferien. Dies war in Malta so, in Lanzarote und auch im Oman. Auch dieses Jahr haben wir den Entscheid pandemiebedingt lange vor uns her geschoben. In den Herbstferien (in Zürich immer Mitte Oktober) sind die möglichen Destinationen am Meer schon stärker eingeschränkt. So richtig warm ist es nur noch am südlichen Mittelmeer. Ägypten und die Türkei sprachen uns eher weniger an, die Emirate waren zu weit weg für den ersten Flug mit Baby.

Zypern – perfektes Klima für Herbstferien

Schnell war klar, dass es Zypern sein soll – hier sind die Temperaturen auch im Oktober angenehm hoch und das Meer lädt auch Frostbeulen wie uns zum Baden ein.

Nach einiger Recherchearbeit wussten wir, dass es ins Atlantica Mare Village in Ayia Napa gehen sollte. Die Aussicht auf Sonne und Meer machte den Gedanken an den Flug mit Edelweiss um 6h10 ab Zürich erträglich. Für C. und Grossbub war das “mit-Kleidern-schlafen-und-ums-3h30-aufs-Taxi” ein tolles Erlebnis, Kleinbunb hats verschlafen und wir kämpften uns durch. Der Flug (immer dabei ist unser JetKids-Nachziehkoffer) und die Einreise nach Zypern verliefen reibungslos. Zu unserer positiven Überraschung hatte unser Hoteltransfer tatsächlich die gewünschten Kindersitze dabei – wenn auch keine Babyschale. Ab Larnaca bis Ayia Napa dauert die Fahrt gut 50 Minuten.

Hotel Atlantica Mare Village – 5 Sterne, viele Katzen und zu wenig Liegen

Das Hotel Atlantica Mare Village liegt etwa 15 Autominuten ausserhalb des bekannten Städtchens Ayia Napa – es gibt hier also keine rauschenden Parties vor eurer Haustüre. Wer Ruhe sucht, ist hier richtig. Das heisst aber auch, dass ihr nicht  spontan aus dem Hotel spazieren könnt um auswärts zu essen oder einzukaufen. Ihr müsst den Bus oder das Taxi nehmen (ca. 10 Euro pro Weg) oder einen schönen, aber langen Strandspaziergang machen.

Die Hotelanlage & die Zimmer

Die Anlage ist gross – sehr goss sogar. Dies fällt aber gar nicht wirklich auf. Die Zimmer sind auf unzählige “Mehrfamilien-Bungalows” verteilt (es gibt auch einige mehrstöckige Gebäude mit günstigeren Zimmern – die Residences – die zum Teil aber nahe an der Strasse gelegen sind).

Die Bungalows sind topmodern, stilvoll eingerichtet. Die Betten sind bequem und alles ist sehr sauber. Hier wurde definitiv nicht an der Qualität gespart. Viele der Bungalows haben sogar einen eigenen Pool. Als wir buchten, waren diese “Swimup” Bungalows mit eigenem Poolzugang leider bereits alle ausgebucht. Wir waren aber nicht unglücklich darüber. Ein Swimmingpool direkt vor dem Zimmer und zwei Kinder, die Wasser lieben, aber noch nicht (bzw. nicht genug gut) schwimmen können ist nicht die beste Kombination.

Für C. war der fehlende Pool vor dem Bungalow eine Enttäuschung, dafür freute sie sich umso mehr über die vielen Katzen. Ja genau, überall im Hotel laufen Katzen herum. Die Katzen werden gefüttert und sind gut gepflegt. Das Hotel unterstützt nämlich ein Projekt, bei dem streunende Katzen eingefangen und sterilisiert werden. Anscheinend erwischen sie aber nicht immer alle. Direkt vor unserem Zimmer hatte sich eine Katze mit fünf herzallerliebsten Babykätzchen einquartiert.

Der Strand, die Pools und der Wasserspielplatz

Wer keinen eigenen Pool hat, für den gibt es zwei riesengrosse Pools (inkl. abgetrennten Nichtschwimmerbereichen) und einen Wasserspielplatz mit diversen Rutschbahnen. Der Strand ist schön (auch wenn man im Sand immer wieder Zigarettenstummel und Masken findet) und flach abfallend (inklusive wunderschönem Sonnenuntergang).

Eigentlich wäre alles perfekt. Wenn es denn nur genügend Liegen gäbe… Das ist bekanntes Problem vieler Hotels: Die Gäste reservieren früh Morgens die besten Plätze direkt am Wasser. Sehr ärgerlich. Im Atlantica Mare Village waren praktisch jeden Tag um 08:00 Uhr sämtliche Liegen am Strand und am Pool besetzt (obwohl es nicht erlaubt ist). Es standen keine weiteren Lieben zum Aufstellen zur Verfügung. Oft beobachteten wir Gäste, die sowohl am Strand als auch am Pool reservierten, zurück ins Zimmer gingen und gegen Mittag für ein paar Minuten auftauchen. Hier müsste das Hotel durchgreifen – es darf nicht sein, dass Gäste eines 5-Sterne-Hotels irgendwo auf der Wiese am Boden liegen müssen.

Einige Hotelmitarbeiter meinten, dass die Pool und Strandbereiche auf 2022 ausgebaut würden, und es dann kein Problem mehr wäre. Wir haben nun offiziell nachgefragt, warten aber noch auf Bestätigung.

Wer also nicht früh aufsteht, oder einfach Handtücher wegräumt, hat in der Hochsaison ein Problem.

Essen – All Inclusive oder Halbpension?

A propos früh aufstehen: Auch der Essbereich ist deutlich zu klein. Wer nicht um 07:00 beim Frühstück ist muss meist länger auf einen Tisch warten und beim Buffet Schlange stehen. Genau gleich am Abend. Hier spielen sicher die Corona Schutzmassnahmen eine Rolle, die Essensbereiche sind aber definitiv zu klein. Auch hier wurde uns von Mitarbeitern gesagt, dass für 2022 ausgebaut werden soll.

Neben dem Buffet gäbe es diverse à la carte Restaurants – diese muss man per App reservieren. Hört sich in der Theorie super an, in der Praxis wars aber ein Reinfall. Wir haben die App am ersten Tag heruntergeladen, doch alle Restaurants waren auf die nächsten zwei Wochen komplett ausgebucht (oder schlicht und einfach geschlossen). Auch hier bezahlt man für einen Service, den man (zumindest in der Hochsaison) nicht wirklich nutzen kann.

Doch genug gemeckert. Die Auswahl und auch die Qualität des Essens sind hervorragend. Für kleine Kinder gibt es  ein extra Buffet mit Pommes, Pasta, Chicken Nuggets & Gemüse. Leider ernährten sich unsere Kinder während den Ferien praktisch ausschliesslich von Pasta und Schokolade… Halbpension war super für uns, All Inclusive hätten wir kaum rausgeholt.

Was gibt es sonst noch so zu entdecken auf Zypern?

Im Hotel gibt es einen Spa, einen Spielraum für Kinder, einen kleine Supermarkt indem ihr die wichtigsten Sachen (Wasser, Snacks, alkoholische Getränke, aber auch Badespielsachen und Windeln) bekommt, und vieles mehr. Zu Fuss kann man entweder nach Ayia Napa, oder in die andere Richtung etwa 30 Minuten der Küste entlang zu den spektakulären “Sea Caves” (beides aber nicht kinderwagentauglich) spazieren.

Zypern hat eine interessante Geschichte, so gibt es eine Geisterstadt die direkt auf der Trennlinie zwischen dem griechisch geprägten südlichen Teil Zyperns und dem türkisch besetzten Nordteil der Insel zu besichtigen. Wer weniger auf Geschichte steht, kann die Weingüter der Insel besuchen, oder Tauchausflüge machen.

Unser Fazit: Ja, aber…

Familienferien in der Hochsaison sind nicht günstig, das ist klar. In einem 5 Sterne Hotel in Zypern definitiv nicht. Das war uns klar. Das Atlantica Mare Village ist ein topmodernes Hotel. Die Anlage ist schön, das Essen hervorragend. Aufgrund der Situation am Pool und beim Essen blieb aber immer ein latentes Stressgefühl. Zumal auch das Personal unterschiedlich freundlich und hilfsbereit war. Hier hätten wir uns definitiv mehr erwartet. Sollten Strand, Pool und Essbereiche aber wie angekündigt wirklich ausgebaut werden, würden wir das Hotel uneingeschränkt empfehlen.

Bungalow mit SwimUp Pool

You may also like

Leave a Comment