Home Home Notfall oder nicht? Die Medgate Kids Line hilft

Notfall oder nicht? Die Medgate Kids Line hilft

Medizinische Hilfe per Telefon

by Deborah

Werbung mit Medgate
Kennt ihr Murphys Law? Das Gesetz von Herrn Murphy besagt, dass alles was schief gehen kann, auch schief geht. Ein ganz klassischer Fall von Murphys Law betrifft die Wehwehchen unserer Kinder. Die Platzwunde am Hinterkopf, die durchbissene Lippe, die Augenentzündung beim Baby – alles geschieht immer am Wochenende oder am Abend. Zumindest immer ausserhalb der regulären Öffnungszeiten unserer Kinderarztpraxis. Dann folgt das schwierige Abwägen: Muss da schnell etwas gemacht werden? Lohnt es sich, für eine Abklärung in der Kinderpermanence oder – noch schlimmer – im Notfall des Kinderspitals auszuharren? Oder kann das Ganze auch bis am nächsten Morgen, respektive bis Montag warten?

Telefonische Beratung durch medizinisches Personal

Jetzt mal ehrlich: Wäre es nicht schön, wenn jemand mit medizinischem Hintergrund einem diese Entscheidung abnehmen könnte? Klar, man kann sein Glück in einer Mama-Gruppe auf Facebook versuchen. Vielleicht ist gerade jemand mit medizinischen Hintergrund online, höchstwahrscheinlich nicht (ja, ich gebe zu, ich habe dies auch schon getan).

Einfacher und seriöser zu medizinischem Rat kommt man mit der Kids Line von Medgate. Diese ist ganz leicht zu finden: Einfach die Medgate-App herunterladen, registrieren, ein Profil für das Kind anlegen und auf den entsprechenden Button klicken.

Am anderen Ende des Telefons befinden sich pädiatrische Pflegefachpersonen, sowie Ärztinnen und Ärzte. Alle sind speziell auf telefonische Beratungen geschult. Laut Medgate ist nach dem Anruf in 90 Prozent aller Fälle kein Besuch der Notfallstation mehr nötig. Also genau das, was man sich als Eltern an einem Abend oder einem Wochenende erhofft.

An der Medgate Kids Line sind diverse Kinderspitäler beteiligt – unter anderem das Universitäts-Kinderspital Zürich (auch bekannt als Kispi), das Universitäts-Kinderspital beider Basel, die Kinderspitäler und Kantonsspitäler von Luzern, Aarau, Graubünden und Winderthur. Sowie diverse Spitäler weiterer Kantone.

Und was kostet mich die Medgate Kids Line?

Die Medgate Kids Line ist eine telefonische Payline – ein Anruf kostet CHF 3.23 pro Minute. Die Kosten werden allerdings erst ab dem Zeitpunkt der medizinischen Beratung durch eine Pflegefachperson berechnet – während einer allfälligen Wartezeit am Telefon fallen keine Kosten an.

Von 23:00 bis 07:00 wird die Kids Line von den Ärztinnen und Ärzten von Medgate betreut. In diesem Fall entfällt die Payline und die Kosten werden direkt über die Krankenkasse abgerechnet. Damit entstehen je nachdem nur noch Kosten für Franchise und/oder Selbstbehalt.

Um auf die durchgebissene Lippe, die Platzwunde am Hinterkopf und die Augenentzündung des Babys zurückzukommen: In keinem der Fälle war übrigens ein Besuch in der Permanence, respektive dem Notfall nötig. Einzig als Grossbub eine grössere Platzwunde oberhalb der Augenbraue hatte (natürlich an einem Samstagabend) musste wir mit ihm zum Nähen gehen.

* Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Medgate.

You may also like

Leave a Comment