Home Home Swiss Holiday Park Morschach: Ferien- und Freizeitresort

Swiss Holiday Park Morschach: Ferien- und Freizeitresort

Mit 20% Rabatt auf Hotel & Hostel

by Jerome

Kooperation mit Swiss Holiday Park – Der Swiss Holiday Park ist das perfekte Ferienressort für Familien. Hier in Morschach könnt ihr bei schlechtem Wetter Baden und Trampolin springen. Wenn es schön ist, warten Minigolf, eine Kartbahn und die wunderschöne Natur rund um den Urnersee auf euch. Warum sich Ferien mit Kindern im Swiss Holiday Park lohnen, lest ihr hier.

Auf einer natürlichen Terrasse hoch über Brunnen und dem Urnersee liegt Morschach. Hier, am Fusse des Fronalpstock, ist es schön. Das weiss man schon lange. Und so wurde in Morschach vor über 150 Jahren ein erstes Luxushotel eröffnet. Bis zur Weltwirschaftskrise 1929 ging hier die High Society Europas ein und aus. Queen Victoria war da, und auch Winston Churchill. Dann war lange wenig los, bis dann irgendwann der Swiss Holiday Park entstand (die ganze Geschichte findet ihr hier). Und vor ein paar Tagen waren dann wir zum ersten Mal in Morschach.

Essen, Baden, Spielen: fast alles inklusive

Die Anreise ist super einfach. Mit der Bahn bis Brunnen, dann in weniger als 10 Minuten mit dem Bus direkt vor den Eingang des Swiss Holiday Parks. Wer mit dem Auto kommt, muss sich auch keine Sorgen machen. Parkplätze hat es genug. Das Ferienressort wird von der Reka betrieben und bietet neben dem Hotel auch ein Hostel und zahlreiche Ferienwohnungen. Wir durften in einem modernen und geräumigen Familienzimmer im Hotel übernachten. Hier gibt es ein grosses Doppelbett, sowie zwei Kajütenbetten in einem separaten Zimmer.

Wer mit Baby reist, muss nicht viel Extragepäck mitbringen. Ihr könnt fast alle kostenlos mieten. Es gibt Rausfallschutz, Kraxe, Kinderwagen, Flaschenwärmer und vieles mehr. Und sollte doch etwas fehlen, es gibt einen gut ausgestatteten Shop, der alle möglichen Produkte (Lebensmittel, Spielsachen, Kleidung) zu fairen Preisen anbietet.

20% Rabatt auf Hotel & Ferienwohnung?

Der Code Mamarocks24 gibt euch einen Rabatt von 20% auf Hotel & Ferienwohnung – nicht auf das Hostel. Gültig für Neubuchungen bis zum 31.12.2024 (Aufenthalt muss noch dieses Jahr stattfinden).

Einlösen könnt ihr den Code hier.

Je nachdem wo ihr übernachtet, sind unterschiedliche Leistungen inklusive. Im Hotel und im Hostel ist das Frühstück immer mit dabei, wie auch ein Buffet für Kinder bis 15 Jahre. Hier gibt es kostenloses Mittagessen, z’Vieri und Abendessen für den Nachwuchs. Es gäbe noch die Möglichkeit, dass die Kinder bei Tom dem Maskottchen im Kinderclub essen, aber das wollten unsere nie. Auch vom tollen, ebenfalls kostenlosen, Programm für Kinder ab 2 Jahren wollten sie nichts wissen.

Unser erstes Ziel war das grosse Erlebnisbad. Für Hotelgäste ist der Besuch inbegriffen, und es gibt sogar einen eigenen Eingang. Wir haben hier viel Zeit verbracht. Es gibt mehrere Rutschbahnen, einen Innen- und einen Aussenpool, sowie ein tolles Nichtschwimmerbecken. Im Gegensatz zu vielen Hallenbädern in Zürich ist die Wassertemperatur mit 32 Grad super angenehm. Hier kommen auch Kinder nicht ins frieren.

Superdome: Hüpfspass ohne Ende

Definitiv ins Schwitzen kamen wir dann im Superdome. Dieser Bereich wurde erst kürzlich eröffnet.  Auf 1’300 Quadratmetern gibt es hier verschiedenste Bewegungswelten für jedes Alter. Kleinkinder bis 3 Jahre haben ihren Bereich mit Bällebad, für die grösseren gibt es einen riesigen Kletterkubus mit Trampolinen, interaktiven Spielen und Rutschbahnen. Gäste ab 7 Jahren versuchen auf dem Hit-It Parcours während 15 Minuten so viele Punkte wie möglich zu sammeln. C und ich haben es immer wieder versucht. Am Schluss schafften wir es bis auf Rang 7 der Wochen-Rangliste. Von dem spricht sie noch heute – und ich spürte den Muskelkater auch Tage später noch etwas.

Der Eintritt in den Superdome ist nicht inklusive, Übernachtungsgäste erhalten aber 25% Rabatt. Ebenfalls bezahlen müsst ihr für die anderen Aktivitäten, wie Bowling, Billiard und die Virtual Reality Arena.

Reitstunde auf dem Erlebnishof Fronalp

Während unserem Aufenthalt regnete es eigentlich durchgehend. Grundsätzlich ist das kein Problem, weil es so viele Indoor-Möglichkeiten gibt. Doch die Reitstunden finden draussen statt. Und zwar auf dem Erlebnishof Fronalp. Die Geissen hatten sich wegen des Dauerregens im Stall verkrochen und auch der Besuch beim beim Melken der Kühe war leider nicht möglich.

Das Ponyreiten fand zum Glück statt. Doch C ist mit ihren bald 8 Jahren für das Eltern-Kind-Ponyreiten schon etwas gross, also buchten wir eine richtige Reitstunde für sie. Perfekt für unser Pferdemädchen.

Unter fachkundiger Anleitung drehte sie im strömenden Regen hre Runden auf dem Paddock. Gerade an den Wochenenden sind die Reitstunden schnell ausgebucht, ihr solltet sie also unbedingt im Voraus reservieren.

Fronalpstock & Wiege der Schweiz mit Seesicht

Ja und irgendwann war es dann trotzdem mal kurz trocken. Wir nutzen die Gunst der Stunde und erkundeten die Spielplätze in den Wäldern rund um das Ressort. Und plötzlich, nur ein paar Meter hinter dem Bauernhof, steht man direkt am Abgrund (natürlich bestens gesichert) über dem Urnersee. Hier verläuft auch ein Wanderweg durch die Wiege der Schweiz. Wer Zeit hat kann hier in die Gründungsgeschichte der Schweiz eintauchen. Oder mit der Flying Fox Seilrutsche über den Abgrund rauschen. Nichts für uns. Wir haben alle Höhenangst…

Ab Morschach könnte man auch mit der Seilbahn hoch nach Stoos. Und von dort aus die spektakuläre Gratwanderung vom Klingenstock zum Fronalpstock machen. Diese ist aber nichts für kleine Kinder. Aber das Wetter war eh zu schlecht, wir haben den Swiss Holiday Park während unseres Aufenthalts nie verlassen. Und das war für uns auch in Ordnung so.

* Swiss Holiday Park bezahlte unsere Übernachtungen und den Eintritt in den Super Dome. Der Artikel widerspiegelt aber unsere ehrliche Meinung.

You may also like

Leave a Comment

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.