Browsing Category

Home

Wie ihr Zahnputz-Dramen vermeidet

Leicht panisch sass ich auf dem Zahnarztstuhl. Ich war während drei Jahren nicht mehr zur Kontrolle gewesen. Seit ich Mama wurde, kamen irgendwie immer die Kinder dazwischen. Ich erwartete das Schlimmste, als der Zahnarzt mit ernster Miene das Zimmer betrat… “Ihre Zähne sind sensationell gut. Ich kann es fast nicht glauben, dass sie während drei

Kampf dem Fleck – gewinnt Produkte von Dr. Beckmann

Bevor wir Kinder hatten, hatten wir genau vier Produkte, um unsere Kleidung zu waschen. Ein Farbwaschmittel, eines für Weisses, ein Weichspüler und ein Pulver, um Rotweinflecken zu entfernen. Wir waren so richtige DINKs (Double Income No Kids). Und regelmässig lachte ich über die Waschmittelwerbungen, in denen sich die verzweifelte Mutter fragte, wie sie wohl Kirschen-

“Mama, darf ich bitte noch eine Schwester?”

Ich bin mir nicht ganz sicher, wann es passiert, dass sich C. für die Unterschiede zwischen den Geschlechtern zu interessieren begann. Ich schätze mal, ungefähr vor sechs Monaten, als sie zweieinhalb Jahre alt war. Plötzlich kam sie mit Aussagen wie: “Rosa ist für Mädchen, Blau ist für Jungs”, und wir waren zunächst hauptsächlich verwirrt, weshalb

Ich nähe… eine Bettschlange für den Babybruder

Ich weiss nicht, wie sich eure Kinder im Schlaf bewegen. Aber meine wälzen sich herum, setzen sich auf, lassen sich wieder fallen und schlafen selbstverständlich am liebsten quer. Bei Klein C. hatte ich deshalb die Bettschlange entdeckt. Und mir damals eine speziell schmale für das Babybettchen nähen lassen. Das Resultat waren deutlich ruhigere Nächte für

“Aber ich will Eisteeeeeeeeee!”

Bevor ich Kinder hatte, gehörte ich zur Spezies der Kinderlosen, die alles besser wussten. Besonders, wenn es um Kinder gingen, die sich im Supermarkt weinend zu Boden warfen, weil sie das Pack Gummibärli nicht bekamen. Mein Kind würde das sicher nie machen. Das wäre doch alles nur eine Frage der Erziehung. Und überhaupt. Und dann,