Die Windeln von Lillydoo im Test

Eigentlich sollte die Rubrik “Papa testet” heissen. Heute testet nämlich Papa die Windeln von LILLYDOO. * Genau genommen testet Klein C. die Windeln ja, aber das mit dem Bloggen klappt bei ihr noch nicht so ganz, deshalb übernehme ich das schreiben.

Man macht sich ja so seine Gedanken, was Windeln angeht. Das ökologische Gewissen sagt dir, du sollst auf Wegwerfwindeln verzichten und zeigt dir Bilder gigantischer Plastikberge. Aber wer wäscht denn die ganzen Stoffwindeln? Und braucht das nicht auch Unmengen an Energie? Und dann gibt es ja noch den Trend ganz auf Windeln zu verzichten…

Auf alle Fälle haben wir nach einigen Versuchen dann doch die Windeln unserer Wahl gefunden und waren deshalb auch etwas skeptisch, als uns Lillydoo angefragt hat ihre neuen Windeln zu testen. Denn Klein C. hat, wie sollen wir das ausdrücken, ein eher sensibles Hinterteil. Kaum eine günstigere Marke, bei der sie keinen Windelausschlag bekommen würde.

moodphoto_lillydoo_14

Lillydoo – chemiefreie, vegane Windeln vom Startup

Lillydoo ist ein deutsches Startup, das seit 2016 zusammen mit Hebammen Windeln ganz ohne Parfüme, Lotionen und sonstigen Zusatzstoffe wie Chlor, Phtalate und PEG-Emulgatoren entwickelt und produziert. Gerade wenn euer Baby zu Allergien neigt ist das extrem wichtig. Die Windeln enthalten keine tierischen Inhaltsstoffe und sind also sogar vegan.

Was als erstes auffällt ist das schöne Design der Verpackung (welche biologisch abbaubar ist) und auch der Windeln selber. Wir haben uns für die Pusteblumen entschieden, insgesamt stehen aber drei Designs zur Auswahl. Es soll ja Kleinkinder geben, für die es eine Rolle spielt was auf der Windel drauf ist, Klein C. ist das herzlich egal. Wir als Eltern verbringen aber im Verlauf einer Wickel-Karriere hunderte von Stunden (kann das mal jemand ausrechnen?) am Wickeltisch. Da ist das tolle Design der Windeln ja sicher kein Nachteil. Ausserdem ist es mal was anderes, die Mama wurde beim Windelwechseln unterwegs sogar schon darauf angesprochen.

Auch qualitativ haben uns die Windeln voll und ganz überzeugt. Die Windeln sind sehr dünn und dennoch weich und super saugfähig. Auch nach sehr viel Milch hatten wir keinerlei nächtliche „Unglücke“ zu verzeichnen. Im Gegensatz zu vielen Discounter Windeln ist auch die Hautverträglichkeit immer garantiert; keine roten Stellen mehr am Hinterteil!

moodphoto_lillydoo_16

Qualitativ hochwertige Windeln im Monatsabo

Bestellen könnt ihr die Windeln ganz einfach und bequem online im Abo (der Versand ist kostenlos ab einem Warenwert von CHF 40.-/ € 20.-). So müsst ihr euch keine Sorgen mehr machen, dass euch die Windeln ausgehen.

Die Windeln sind eher schmal geschnitten, hier empfiehlt es sich allenfalls gleich eine Nummer grösser als gewohnt zu bestellen, falls euer Baby eher auf der speckigen Seite ist. Bei der zierlichen Klein C. (mehr über Mamas Kampf endlich mal ein bisschen Fett ans Kind zu kriegen in einem anderen Beitrag) passen sie perfekt. Alternativ könnt ihr das kostenlose Testset zu bestellen. Ihr könnt ungeöffnete Windelpackungen aber auch jederzeit kostenlos umtauschen, sollte die Grösse einmal nicht mehr passen. Was nach einem Wachstumsschub ja öfter mal vorkommt.

Die Feuchttücher sind ebenfalls sehr empfehlenswert. Sie sind sehr gross, meist kommt man mit einem statt zwei Tücher aus. Unser einziger Kritikpunkt: Der Verschluss funktioniert nach einer Weile nicht mehr. Besonders wenn sich das Kleinkind einen Spass daraus macht, ihn regelmässig abzureissen.

Für das Windel Abo * bezahlt ihr aber doch ein paar Franken oder Euro mehr als für Windeln aus dem Supermarkt. Die gute Qualität, die Umweltverträglichkeit und das schöne Design sollten euch das aber wert sein.


*  Anzeige / Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Lillydoo und enthält Affiliate Links. Wenn ihr über unsere Links Lillydoo Produkte bestellt, erhalten wir eine Provision. Ihr bezahlt jedoch keinen höheren Preis.




Euch interessieren sicherlich auch die besten Wickeltipps für Unterwegs!

Deborah Lacourrege

Kommentar verfassen

RELATED POSTS

%d Bloggern gefällt das: