Browsing Category

Mamas Gedanken

„Mamamamamamamamaaaaaa!“

„Es wird dich nie jemand so lieben, wie unser Sohn dich liebt“, sagte mein Mann kurz nach der Geburt des Babybruders. Zuerst verstand ich es als Affront. Sollte das etwa heissen, dass unsere Tochter mich nicht liebte? Und überhaupt, was war mit meinem Ehemann? Fast zwei Jahre später muss ich eingestehen, dass er recht hatte.

Kind, sprich endlich!

„Wawa, wawa“, kreischt er vor Entzücken und zeigt auf die Autos, die an uns vorbeifahren. Ja, der Babybruder spricht. Aber nein, leider nicht sehr gut. Ganz besonders fällt es mir auf, wenn ich ihn neben anderen Zweijährigen sehe, die schon fleissig Zweiwortsätze machen oder die Wörter zumindest so klar aussprechen, dass auch Aussenstehende sie verstehen.

Wie funktioniert eigentlich eine freie Taufe?

Freie Taufen, respektive Willkommensfeste, werden immer beliebter. Ich wollte wissen, was es mit der nichtkirchlichen Taufe genau auf sich hat – denn eigentlich ist die Taufe für mich das religiöse Ritual schlechthin. Raffaella Knopf von „Hallo Wunder“ ist diplomierte Hochzeitsplanerin, Journalistin und organisiert hauptberuflich Willkommensfeiern. Ausserdem ist sie eine ganz liebe Mama eines lebhaften 2-jährigen

Sind wir eine Generation von Helikopter-Müttern?

„Eigentlich ist es wahnsinnig, wieviele Regeln wir aufstellen und wie oft wir Vorsicht sagen“, sagte mir vor Kurzem eine Freundin, nachdem wir uns mit anderen Mamas im öffentlichen Raum getroffen hatten. Meine erste Reaktion? „Ich will nur nicht, dass meine Kinder wieder im Krankenhaus landen. Da waren wir dieses Jahr echt schon genug!“ Doch die

Fehlgeburt: „Früher wurde Frauen geraten, ganz schnell wieder schwanger zu werden“

Es ist ein Thema, das mich wahnsinnig berührt. So viele Frauen haben ein Baby verloren. Und so wenige sprechen darüber. Deshalb wollte ich schon lange einen Beitrag über Fehlgeburten, respektive Sternenkinder schreiben. Nur wie geht man das Thema an, wenn man zum Glück selbst von dieser Erfahrung verschont blieb? Ich habe mich in einem ersten

Später Kindergartenstart: Pro und Kontra

Der Kindergarten ist aktuell omnipräsent in Klein C.s Leben. Mindestens zwei Mal täglich wird unsere grosse Kleine gefragt, ob sie jetzt dann in den Kindergarten komme. Und mindestens drei Mal täglich erzählt sie uns, wie traurig sie sei, dass all ihre Kita-Freunde jetzt in den Kindergarten kämen – nur sie nicht. Fakt ist: In der

„Wir leben viel bewusster im Hier und Jetzt“

Bereits letztes Jahr durfte ich mit Kinderkrebs Schweiz zusammen arbeiten. Die aktuelle Kampagne dreht sich um das Thema „Survivors“ – also Kinder, die den Krebs besiegt haben. Sie sind zwar krebsfrei, müssen aber regelmässig zur Kontrolle gehen. Zwei Drittel der überlebenden Kinder leiden unter den Spätfolgen der Krankheit. Sie haben sie körperliche Einschränkungen; zum Einen