Die einfachste Geburtstagstorte der Welt

Als Klein C. ihren ersten Geburtstag feierte, hatten ihr Gotti und ich ein grosses Tortenprojekt. Mit Fondant, zweistöckig, mit selbstgemachten Marzipanfiguren – wirklich eine gigantische Torte, für deren Herstellung wir rund eine Woche brauchten. Beim Babybruder, ganz ehrlich, da fehlte mir die Zeit und Energie für ein derartiges Projekt. Also überlegte ich mir, wie ich mit möglichst wenig Aufwand ein hübsches Resultat erzielen könnte…

Und weil ich immer mal wieder nach dem Rezept für die wirklich allereinfachste Geburtstagstorte der Welt gefragt wurde, will ich euch hier verraten wie es geht. Eins sei schon mal verraten: Wir sprechen hier von einer Aargauer Rüeblitorte mit Schlagrahm. Fein, kindergerecht und hübsch inszeniert.

Rezept: Aargauer Rüeblitorte

Für zwei Kuchen in einer Springform à 18 cm

Zutaten

  • 7 Eigelb
  • 220 g Zucker
  • 2 Prisen Salz
  • 3 EL warmes Wasser
  • 1 Zitrone, Saft und Schale abgerieben
  • 450 g Rüebli, fein geraffelt
  • 1.5 TL Zimt
  • 7 Eiweiss, zu Schnee geschlagen
  • 380 g Mandeln, gemahlen
  • 110 g Mehl
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 2.5 dl Vollrahm
  • Zucker nach Belieben
  • 1 Vanilleschote, Mark ausgekratzt

Zubereitung:

Eigelb, Zucker, Salz und Wasser mit dem Mixer rühren, bis die Masse schaumig und hell wird. Zitronenschale und -saft, Rüebli und Zimt dazugeben, gut mischen.

Eiweiss auf die Rüebli-Eigelb-Masse geben, dann Mandeln darauf schichten. Mehl und Backpulver mischen, Ebenfalls auf die Masse geben. Alles vorsichtig unterziehen, bis sich eine luftige Masse gebildet hat.

Hälfte der Masse in die gefettete, gemehlte und mit Backpapier ausgelegte Springform geben und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) ca. 45 Min. backen. Stäbchenprobe machen. Den zweiten Kuchen backen, alles gut abkühlen lassen.

Vollrahm mit dem Zucker steif schlagen, Vanillemark dazu geben. Alternativ könnt ihr auch eine Swiss-Meringue-Buttercream machen. Das wollte ich eigentlich tun – dann fehlte mir jedoch die Zeit dafür.

Herstellung Seminaked-Cake

Die beiden Torten mit einer Schicht Schlagrahm aufeinander schichten. Der Schlagrahm darf grosszügig verteilt werden. Er soll auf der Seite herausquellen. Dann oben in der Mitte einen grosszügigen Klecks Schlagrahm verteilen und zur Seite hin arbeiten, auch hier soll der Rahm ruhig auf der Seite herausquellen.

Für die Seminaked-Optik verteilt ihr den Rahm nun ganz dünn an der Seite, am besten mit unregelmässigen, streichenden Bewegungen. Unregelmässigkeit ist gewünscht. Dann gebt ihr die Dekoration auf die Torte. Mit dem Rest des Schlagrahm könnt ihr Verzierungen anbringen. Zum Beispiel Tannen, wenn eine winterliche Landschaft entstehen soll.

Dekoration mit Schleichtier

Material

  • Packpapier
  • 2 Grillspiesse aus Holz
  • Schnur
  • Schleichtier nach Wunsch

Anleitung:

Aus dem Packpapier gleichmässige Rauten ausschneiden (das Papier doppelt legen), so viele, wie ihr eben Buchstaben braucht. Die Schnur in der gewünschten Länge zurecht schneiden. Die Rauten zu Dreiecken falten, anschreiben, über die Schnur legen und festkleben. Die Schnur mit dem gewünschten Bogen an den Holzstäben fixieren. Auf der Torte fixieren und das Schleichtier dazu stellen. Erneut kühl stellen, damit der Rahm etwas härter wird.

Deborah

LEAVE A COMMENT

RELATED POSTS